Google eröffnet E-Book-Store

Dienstag, 07. Dezember 2010
So präsentiert sich Googles eigener E-Book-Store
So präsentiert sich Googles eigener E-Book-Store

Google hat heute seinen digitalen Buchladen "Google E-Books" eröffnet. Die Vertriebsplattform stellt nach eigenen Angaben circa 3 Millionen elektronische Bücher bereit: vom aktuellen Bestseller bis hin zu alten Klassikern. Damit konkurriert Google im E-Book-Markt direkt mit Amazon und Apple. Das Besondere an "Google E-Books" wird sein, dass die Bücher in einem Format vorliegen, die sowohl von Computern und Tablet-PCs als auch von Smartphones gelesen werden können. Um alle Smartphonetypen zu erreichen, soll es ein kostenloses Leseprogramm für die Betriebssysteme von Apple und für das hauseigene Betriebssystem Android geben. Diese Applikationen sind bis jetzt allerdings nur in Amerika erhältlich. Nach Deutschland kommt der Dienst erst im nächsten Jahr. Als Vorgeschmack bietet Google die Möglichkeit, bereits im E-Book-Store zu stöbern und kostenlose Bücher zu lesen.

Google erweitert mit dem elektronischen Bücherdienst das Projekt "Google Bücher", das bereits 2004 initiiert wurde. Ziel ist es eine möglichst umfassende kostenlose Online-Bibliothek zu schaffen. Dazu hat Google seit dem Start über 15 Million Bücher digitalisiert. hor
Meist gelesen
stats