Google-Gründer planen Aktienverkäufe

Montag, 25. Januar 2010
Google-Gründer Brin und Page wollen Millionen Aktien verkaufen
Google-Gründer Brin und Page wollen Millionen Aktien verkaufen

Sergej Brin und Larry Page, Gründer von Google, planen für die kommenden Jahre Aktienverkäufe im Gegenwert von mehreren Milliarden Dollar. Jeder der beiden wird sich im Rahmen eines Fünf-Jahres-Plans von ungefähr fünf Millionen Aktien trennen. Dies teilte der Konzern der US-Börsenaufsicht Sec mit. Aktuell halten Brin und Page etwa 57,7 Millionen Google-Aktien, was 18 Prozent der umlaufenden Aktien und 59 Prozent der Stimmrechte am Unternehmen entspricht. Würden die beiden Gründer wie angedacht 10 Millionen Aktien verkaufen, würden sich ihre Stimmrechte auf nur noch 48 Prozent belaufen. Allerdings hält Vorstandschef Eric Schmidt etwa 10 Prozent der Stimmrechte am Unternehmen, weshalb die Führungsriege auch weiterhin die Kontrolle über Google hätte.

Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet, weisen diese Pläne jedoch nicht auf einen möglichen Rückzug der Google-Gründer hin. Eine Sprecherin des Unternehmens bekräftigte, dass Brin und Page genauso engagiert wie immer im Management von Google tätig seien. hor
Meist gelesen
stats