Gong-Verlag untersucht Zuschauerverhalten in den Werbepausen

Freitag, 29. Mai 1998

Nach einer vom Meinungsforschungsinstitut Emnid im Auftrag des Gong-Verlages durchgeführten Untersuchung ist die beliebteste Beschäftigung das von Werbungtreibenden gefürchtete Zapping. Knapp 40 Prozent aller Befragten und davon beinahe 50 Prozent der Männer schalten um. Auf den Plätzen zwei bis vier folgen Aktivitäten , die als "Große Sause in der Pause" (Bild + Funk, Gong) bezeichnet werden können. Gemeint sind die Rennerei zur Toilette (Platz zwei), gefolgt von Tätigkeiten im Haushalt,Rausgehen und Weggehen sowie etwas zum Trinken oder Essen holen. Nur 13 Prozent der Zuschauer machen in den Werbepausen das, was von ihnen erwartet wird: nämlich Werbung gucken.
Meist gelesen
stats