Götz-Michael Müller neuer Coke-Chef

Donnerstag, 08. Februar 2001

Neuer Deutschlandchef von Coca-Cola, Essen, wird Götz-Michael Müller, 52. Der neue Division President für Deutschland wird sein Amt Mitte April antreten. Bislang ist er Mitglied der Geschäftsführung von Beck & Co. in Bremen.

Mit sofortiger Wirkung übernimmt bei Becks Dieter Ammer, seit 1997 kaufmännischer Geschäftsführer der Brauerei, den Vorsitz der Geschäftsführung. Wesentliche von Götz-Michael Müller wahrgenommene Aufgaben übernimmt bis auf weiteres in Personalunion Wolfgang von Rohden, Direktor und Leiter Market Development und unter anderem verantwortlich für die wichtigen Exportmärkte in Europa. Für den Bereich Technik ist in der Geschäftsführung unverändert Horst-Gevert Bellmer verantwortlich.

Für eine Führungsposition bei Coca-Cola bringt Müller beste Voraussetzungen mit. Er war insgesamt 21 Jahre bei Kraft Foods Deutschland tätig, ab 1990 bis Mitte 1996 als Deutschland-Geschäftsführer. Zu den Highlights zählte die Markenführung mit Jacobs Krönung. Im April 1997 trat Müller in die Geschäftsführung von Beck & Co. ein und übernahm zunächst das USA-Geschäft. Mit der Berufung von Becks-Chef Josef Hattig zum Wirtschaftssenator von Bremen erhielt Müller die Verantwortung für Marketing und Vertrieb.
Meist gelesen
stats