Glücksspiel-Mekka: Schleswig-Holstein erteilt Lizenzen für Anbieter von Online-Wetten

Donnerstag, 03. Mai 2012
Inneminister Klaus Schlie (Foto: Thomas Eisenkrätzer)
Inneminister Klaus Schlie (Foto: Thomas Eisenkrätzer)

Schleswig-Holstein hat den ersten drei privaten Anbietern Lizenzen für Online-Sportwetten erteilt. Polco Limited von Betfair, die Personal Exchange International von Jaxx (mybet.de) sowie Oddset von Nordwestlotto dürfen ab sofort in dem norddeutschen Bundesland ihre Arbeit aufnehmen. Heißt konkret: Bewohnern von Schleswig-Holstein Sportwetten im Internet anbieten. Doch es gelten strenge Auflagen. So müssen die Unternehmen ihre Zuverlässigkeit, wirtschaftliche Leistungsfähigkeit sowie die Transparenz und Sicherheit ihres Angebots nachweisen können. Ebenso fordert das schleswig-holsteinische Innenministerium einen Nachweis für angemessenen Jugend- und Datenschutz sowie Konzepte zur Bekämpfung von Geldwäsche, Betrug und Manipulation. "Hohe Anforderungen an die Lizenzvergabe garantieren, dass nur seriöse und wirtschaftlich leistungsfähige Unternehmen auf dem Markt zugelassen werden", so Innenminister Klaus Schlie.

Schleswig-Holstein hatte als einziges Bundesland den Entwurf zu einem neuen Glücksspielstaatsvertrag abgelehnt. Dieser sieht 20 Konzessionen für Sportwettenanbieter vor - das Verbot von Online-Casinos soll jedoch bestehen bleiben. Das vielfach kritisierte Regelwerk soll eigentlich Mitte Juli in Kraft treten - die EU, die das Vertragswerk absichern muss, hat aber bereits Bedenken angemeldet. In Brüssel befürchtet man, dass trotz einer vorsichtigen Liberalisierung des Marktes private Anbieter das Nachsehen gegenüber staatlichen haben werden. "Schleswig-Holstein hat es als einziges Bundesland verstanden, ein europa- und verfassungsrechtskonformes Gesetz zu formulieren, das die Interessen der Spieler, der Anbieter und des Landes gleichermaßen berücksichtigt", sagt Mathias Dahms, Vorstandssprecher der in Kiel ansässigen Holding Jaxx.

In Schleswig-Holstein haben bereits 23 weitere Glückspielanbieter Lizenzen beantragt. Für Online-Casinospiele wie Poker, Roulette, Baccara und Black Jack haben laut Pressestelle des Landes 14 Antragsteller ihr Interesse angemeldet. In den nächsten Wochen sei mit der Vergabe weiterer Lizenzen zu rechnen, so Schlie. ire
Meist gelesen
stats