"Globale Seiten": Facebook führt neue Struktur für Marken-Accounts ein

Freitag, 19. Oktober 2012
-
-

Facebook hat die Seiten für Unternehmensaccounts globaler Marken neu gestaltet. Die neuen "Globalen Seiten" sollen eine internationale Markenidentität schaffen. Sie zeigen Nutzern aller Länder den gleichen, in ihre Sprache übersetzten Seitennamen, sowie dieselbe Anzahl von Fans und Posts. Gleichzeitig leiten sie User direkt auf die jeweils für ihren Markt relevante Seite mit lokal gestalteten Beiträgen, Titelbildern und Seitenapps. Facebook möchte mit der Umstellung einfacher und attraktiver für international agierende Unternehmen werden. Die neuen Seitenformate sind für Marken gedacht, die zuvor entweder nur eine einzelne Seite mit lediglich regional sichtbaren Post verwaltet haben oder für Unternehmen, die mehrere länderspezifische Seiten gleichzeitig betreuen. Von nun an, brauchen Unternehmen bei Kampagnen nur noch eine einzige URL angeben, mit der sie auf ihren Facebook-Auftritt verweisen. Die Plattform leitet den jeweiligen Nutzer von dort aus automatisch an die für ihn am besten geeignete Version der Seite.

Unternehmen können jetzt außerdem als Seitenadministratoren Statistiken für alle globalen Nutzer auf einem Dashboard einsehen können. Noch in diesem Jahr möchte Facebook eine vergleichende Anzeige für die Fan-Anzahl auf den Seiten einbinden, um Marken direkte Ländervergleiche und damit ein optimierteres Benchmarking zu ermöglichen. hor
Meist gelesen
stats