Global-Reach-Studie: Über 200 Millionen Menschen sind weltweit online

Dienstag, 20. Juli 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Deutschland TNS Emnid USA Befragung


Laut den jüngsten Erhebungen der amerikanischen Online-Beratungsfirma Global Reach hat die Zahl der weltweiten Internet-Nutzer die 200-Millionen-Grenze überschritten. Gegliedert nach Sprachen dominieren nach wie vor die englischsprachigen User - 128 Millionen insgesamt, 99 Millionen davon allein in den USA. An zweiter Stelle steht Japanisch (19,7 Millionen) gefolgt von Deutsch (14 Millionen), Spanisch (9,4 Millionen) und Französisch (9,3 Millionen). Eine komplette Aufstellung der Studienergebnisse ist unter http://www.glreach.com/globstats/index.html abrufbar.

In Deutschland hat die Zahl der Internet-Nutzer mittlerweile die 10-Millionen-Marke überschritten. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Befragung von TNS Emnid und ComCult Research. Danach stieg der Anteil der weiblichen Anwender in diesem Jahr bereits auf 35 Prozent an. Weitere Zuwächse sind bei Personen ab 50 Jahre und bei den jungen Nutzern bis 19 Jahre zu verzeichnen.

Meist gelesen
stats