Giovanni di Lorenzo wird Chefredakteur des Tagesspiegel

Freitag, 04. September 1998

Zum 1. Januar 1999 wechselt Giovanni di Lorenzo, 39, Von Seite Drei der "Süddeutschen Zeitung" in die Chefredaktion des Berliner "Tagesspiegel". Dort ist er dann alleinverantwortlicher Chefredakteur. Gerd Appenzeller, ein Teil der bisherigen Doppelspitze, wird mit di Lorenzos Einzug zum Redaktionsdirektor berufen. Der zweite Chefredakteur, Dr. Walther Stützle, wird Mitherausgeber neben Dr.Heik Afheldt, Prof. Dr. Karasek und Dr. H. Rudolph. Mit dem neuen Mann aus München und zusätzlichen Investitionen in Marketing und Vertrieb will der Mehrheitsgesellschafter des Tagesspiegel, die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, das Blatt im Wettkampf um den Berliner Tageszeitungsmarkt fit machen für die kommende Hauptstadtära.
Meist gelesen
stats