Giga-Studie: Internet bringt Wirtschaft Kostenersparnis in Billionen-Höhe

Donnerstag, 19. August 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kostenersparnis Beratungsgesellschaft Andrew Bartels


Der verstärkte Einzug des Internet in die Wirtschaft wird die Gewinne vieler Unternehmen und damit auch die Aktienkurse kräftig nach oben schnellen lassen. Diese Schlußfolgerung zieht die internationale Marktforschungs- und Beratungsgesellschaft Giga Information Group in ihrer jüngsten Studie "Giga Forecast: E-Commerce Cost Savings". Allerdings werde dabei der größte Profit nicht mit dem elektronischen Handel erzielt, sondern aufgrund von Kosteneinsparungen durch die betriebliche Nutzung der Datennetze. Laut Giga-Studie wird die Wirtschaft allein hierdurch schon in diesem Jahr weltweit zusätzliche Gewinne von rund 15 Milliarden Euro erzielen. Bis zum Jahr 2002 werden diese Gewinne auf rund 3,5 Billionen Euro ansteigen. Giga-Analyst Andrew Bartels: "Die Umsätze im elektronischen Handel sind nur die Spitze des Eisberges. Durch die Kosteneinsparungen entsteht den Unternehmen ein Vielfaches davon an wirtschaftlichen Vorteilen. Die 'E-Rationalisierung´ stellt die nächste große Rationalisierungswelle in der Wirtschaft dar." Danach lassen sich durch elektronische Kostenersparnisse Gewinnmargen von bis zu 80 Prozent erzielen. Hingegen ließen sich beim Internet-Handel bestenfalls Gewinnmargen von 20 Prozent erzielen, oftmals sogar nur 10 Prozent. Die Summe aller Firmengewinne durch den elektronischen Handel werde bis zum Jahr 2002 bestenfalls bei 30 Milliarden Euro liegen.
Meist gelesen
stats