GfK will britisches Marktforschungsinstitut Martin Hamblin übernehmen

Montag, 02. April 2001

Laut Klaus L. Wübbenhorst steht die GfK in Übernahmeverhandlungen mit der britischen Martin Hamblin Group. Ein Letter of Intent wurde bereits vereinbart. Martin Hamblin ist die Nummer 11 der Marktforschungsbranche in England. Das Institut arbeitet in den Geschäftsfeldern Ad Hoc Forschung für B2B- und B2C-Märkte sowie im Bereich Health Care. Bereits abgeschlossen ist der Erwerb einer 51-Prozent-Beteiligung am Forschungsinstitut Enigma. Die GfK ist in Deutschland Marktführer, in Europa die Nummer vier und weltweit die Nummer sieben der Marktforschungsbranche.
Meist gelesen
stats