GfK verstärkt Top-Management

Mittwoch, 17. Oktober 2001

Das Nürnberger Marktforschungsinstitut GfK baut seine oberste Führungsebene aus: Petra Heinlein (43) wird vom 1. Januar 2002 an die Verantwortung für das Geschäftsfeld "Medien" übernehmen. Sie folgt Gerhard Kirschner, der wie geplant im ersten Halbjahr 2002 auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der GfK ausscheidet und diesem danach beratend zur Verfügung steht. Die zweite Neuerung: Spätestens zum 1. April 2002 wird Franz Merl die Aufgaben eines Finanzvorstandes (CFO) der GfK-Gruppe übernehmen. Zusätzlich wird er die Bereiche Personal und interne Services verantworten.

Gleichzeitig verlängerte der Aufsichtsrat den Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Klaus L. Wübbenhorst vorzeitig um weitere fünf Jahre bis 2007. Nach Übergabe der Aufgaben des CFO an Franz Merl wird er weiterhin die Bereiche Strategie, Produktentwicklung sowie IR und PR verantworten. Wübbenhorst gehört dem Vorstand der GfK als CFO seit 1992 an. Zusätzlich fungierte er seit 1998 als Sprecher und seit 1999 als Vorstandsvorsitzender der GfK Gruppe.

Petra Heinlein arbeitet seit 1985 für die GfK. 1992 wurde sie Geschäftsführerin der GfK-Tochter Contest Census in Frankfurt am Main. Seit 1999 unterstützt sie den Vorstand bei der Integration der neu erworbenen Tochterunternehmen in den USA und England. Merl ist gegenwärtig Mitglied des Vorstands der Bayerischen Treuhandgesellschaft und Partner der KPMG Deutschland. Er ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater und kennt die GfK als verantwortlicher Prüfungsleiter der KPMG seit elf Jahren.
Meist gelesen
stats