GfK E-Solutions setzt auf Kooperationen in der Online-Forschung

Freitag, 20. Juli 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

GfK Verbraucherportal


Mit drei neuen strategischen Kooperationen will die GfK E-Solutions, der Online-Bereich des GfK-Geschäftsfeldes Ad Hoc Forschung, ihre Kompetenz in der Online-Forschung stärken. Wie das Unternehmen mitteilt, wird die GfK E-Solutions bei ihren Befragungen künftig auch auf die insgesamt 800.000 registrierten Panel-Mitglieder des Internetanbieters Ibexnet und des Verbraucherportals Ciao.com zugreifen können.

Darüber hinaus wurde eine Lizenzvereinbarung mit dem amerikanischen Unternehmen Global Market Insite abgeschlossen, derzufolge die GfK weltweit auf einen Befragtenpool von 400.000 Internet-Nutzern zugreifen kann. Die neuen Partnerschaften sind laut GfK weitere Bestandteile der so genannten "Multi-Sampling-Strategie" zur Rekrutierung von Befragungspersonen. Das Verfahren beinhaltet, dass verschiedene Quellen abhängig von der Zielsetzung der Untersuchung gemischt werden, um so ein möglichst hohes Maß an Repräsentativität zu erreichen.
Meist gelesen
stats