Geschäftsführer Joachim Liebler verlässt den "Tagesspiegel"

Mittwoch, 25. April 2012
Joachim Liebler schließt sein Studium in den USA ab
Joachim Liebler schließt sein Studium in den USA ab

Joachim Liebler gibt die Geschäftsführung der Berliner Tagesspiegel-Gruppe ab. Der Manager will seine vor Jahren unterbrochende akademische Ausbildung in den USA abschließen. Interims-Geschäftsführer beim Tagesspiegel wird Oliver Finsterwalder. Es sei ein lange gehegter Wunsch von Liebler gewesen, seine Ausbildung zum MBA in den USA doch noch abzuschließen, teilt der Verlag mit.  Liebler war seit vielen Jahren für Holtzbrinck tätig. Nach Stationen beim Konstanzer "Südkurier", bei der "Mainpresse" in Würzburg, bei der "Süddeutschen Zeitung" und bei der Verlagsgruppe Handelsblatt in Düsseldorf wechselte er im Jahr 2010 in die Geschäftsführung der Berliner Tagesspiegel-Gruppe, der er als Sprecher vorstand. "Ich danke Herrn Liebler für viele Jahre engagierter, erfolgreicher und vertrauensvoller Zusammenarbeit und wünsche ihm für die persönliche und berufliche Zukunft viel Freude und Fortune", sagt Verleger Dieter von Holtzbrinck.

Bis zur Berufung eines neues Geschäftsführers übernimmt Oliver Finsterwalder in Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung die Führung der Berliner Zeitungsgruppe. Finsterwalder ist im Hauptjob seit August 2011 Geschäftsführer der Holding DvH Medien, in der Verleger Dieter von Holtzbrinck seine Beteiligungen gebündelt hat. dh
Meist gelesen
stats