Gerüchte um Zukunft von Park Avenue

Freitag, 30. Juni 2006

"Park Avenue", das Society Magazin aus dem Verlag Gruner + Jahr steht womöglich auf der Kippe. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" in ihrer heutigen Ausgabe. Zu Beginn der Woche hatte sich der schwächelnde Titel von seinem stellvertretenden Chefredakteur Rainer Schmidt getrennt. Grund seien "unterschiedliche Auffassungen über die redaktionelle Ausrichtung". Auch der Sessel von Chefredakteur Alexander von Schönburg soll wackeln, berichtet die "FAZ" unter Berufung auf Branchenkenner. Verlagsgeschäftsführer Bernd Klosterfelde dementiert die Gerüchte gegenüber Horizont. Es gebe "keinen Grund, über die Einstellung des Magazins auch nur nachzudenken." Park Avenue ist indes weit von dem ursprünglich angepeilten Auflagenziel von 100.000 Exemplaren entfernt. Die verkaufte Auflage liegt nach Aussage von Klosterfelde derzeit bei rund 70.000 Exemplaren, wobei allein 30.000 an die Fluglinien Lufthansa und Condor gehen. Die Zahl der per Abonnement und Einzelvertrieb verkauften Hefte soll bei lediglich rund 35.000 Exemplaren liegen. dhe
Meist gelesen
stats