Gerd Mäuser verlässt Porsche-Marketing / Mercedes-Mann Kjell Gruner übernimmt

Freitag, 03. September 2010
Kjell Gruner
Kjell Gruner

Bereits im Juni gab es im Zuge der Porsche-Übernahme durch VW Gerüchte. Jetzt ist der Abgang an der Spitze des Porsche-Marketings amtlich: Gerd Mäuser, 52, verlässt den Stuttgarter Autobauern. Laut Unternehmen geschehe dies im gegenseitigen Einvernehmen. "Er möchte jetzt erst einmal das Gefühl von Langeweile kennenlernen", zitiert ihn ein Porsche-Unternehmenssprecher gegenüber HORIZONT.NET. Seinen Posten übernimmt mit sofortiger Wirkung Kjell Gruner, zuletzt Strategie-Chef bei Mercedes-Benz Cars. Spekulationen um Mäuser hatte es bereits in den vergangenen Monaten gegeben. So hatte die "FTD" berichtet, dass VW-Vorstandschef Martin Winterkorn die maue Markenkommunikation bei Porsche bemängelte. Zudem liefe der Absatz des Traditionsmodells 911 zu schleppend. Einen neuen Posten habe Mäuser laut Unternehmenssprecher noch nicht in Aussicht.

Gruner berichtet in seiner neuen Funktion als Leiter der Hauptabteilung Zentrales Marketing an Bernhard Maier, Vorstand Vertrieb und Marketing von Porsche. Der promovierte Marketing-Experte Gruner kommt von Daimler, wo er von 2004 bis Juni 2010 den Posten des Strategie-Chefs bei Mercedes-Benz Cars inne hatte. In dieser Zeit hatte der 43-Jährige neben der Geschäftsfeldstrategie vor allem E-Mobility-Themen und die Kooperation mit Renault-Nissan mit verantwortet.

Zum 1. Juli wechselte Gruner in die Geschäftsführung des „Automotive Institute for Management“ an der European Business School. Gruner ist bei Porsche kein Unbekannter: Von 1999 bis 2004 verantwortete er dort unter anderem die Marketing-Planung und -Strategie. jm
Meist gelesen
stats