Gerald Heinemann verabschiedet sich von Menzel und Nolte

Dienstag, 08. September 1998

Die Gerüchte um seinen Ausstieg bei der Hamburger Agentur Menzel, Nolte, Heinemann kursierten bereits seit längerem. Jetzt ist es offiziell: Der Ex-Scholz & Friends-Kreative Gerald Heinemann steigt als Gesellschafter nach zwei Jahren wieder aus. Über seine Zukunft hüllt sich der Hamburger in Schweigen. Gesichtet wurde er aber verdächtig häufig mit WHS-Chef Reini Weber, der noch einen kreativen Kopf für Berlin sucht. Nach dem Rückzug von Cary Steinmann wird Detlev Krause, 46, das Management der Berliner WHS-Dependance übernehmen. Krause leitete zuvor den für Smart-Händlerwerbung zuständigen Quickshop in Düsseldorf.
Meist gelesen
stats