Geht da was? Oxo Media Verlag startet Magazin "Inshoes"

Dienstag, 16. März 2010
Cover der April-Mai 2010 Ausgabe von "Inshoes"
Cover der April-Mai 2010 Ausgabe von "Inshoes"

Und noch ein neues Modemagazin - aber ein ganz spezielles: Ab Mittwoch dieser Woche erscheint „Inshoes", laut dem Hamburger Oxo Media Verlag „das erste Publikumsmagazin in Europa, das die Schuh-Kultur in den Mittelpunkt stellt". Das neue Heft (Untertitel: „Alles was geht") startet mit einer Druckauflage von 100.000 Exemplaren und 148 Seiten Umfang. Der Copypreis liegt bei 4,80 Euro. „Inshoes" soll in diesem Jahr mit insgesamt sechs Ausgaben erscheinen, am Kiosk sowie testweise in ausgewählten Filialen des Schuhhauses Görtz. Den Vertrieb übernimmt die G+J-Tochter DPV. Herausgeber sind Christoph Meyer-Adler und die Journalisten Michael Eckert und Helmut Fiebig, die beide auch als Chefredakteure fungieren. Alle drei waren früher leitend bei der Verlagsgruppe Milchstraße beschäftigt. Ihre Heftidee begründen die Macher wie folgt: „Fußbekleidung begleitet uns ein Leben lang: Männer sterben in Stiefeln, Frauen leben für ihre Schuhe. Entsprechend groß ist das Interesse an Schuhwerk. Es ist an der Zeit, dass Schuhe eine breitere Plattform bekommen als nur den Schuhschrank in der Ecke oder die zufällige Beilage zum Modeteil." rp
Meist gelesen
stats