Geht Renault-Mann Jörg Ellhof zu Nordpol?

Donnerstag, 12. März 2009
Jörg Ellhof prüft Optionen auf Agenturseite
Jörg Ellhof prüft Optionen auf Agenturseite

Der bisherige Leiter der internationalen Marketing-Kommunikation von Renault, Jörg Ellhof, plant einen Wechsel auf Agenturseite. Nach Informationen von HORIZONT.NET steht dabei die Hamburger Agentur Nordpol ganz oben auf seiner Liste. Dem Vernehmen nach könnte Ellhof Partner der geplanten strategischen Einheit werden, mit der auch der frühere Publicis-Chef Manfred Schüller in Verbindung gebracht wird. Ellhof und Nordpol kennen und schätzen sich aus der bisherigen gemeinsamen Arbeit für Renault. Als Leiter Marketing-Kommunikation von Renault Deutschland hatte Ellhof mehrere Projekte mit der Agentur realisiert, darunter hochdekorierte Filme wie "Zapp" und "Baguette".

Zu seinen Zukunftsplänen hält sich der bisherige Auto-Marketer bedeckt. Er sei noch bis Mitte des Jahres vertraglich an Renault gebunden, auch wenn er seit Anfang 2009 auf eigenen Wunsch nicht mehr für das Unternehmen tätig sei. Zu entlocken ist ihm nur so viel: "Ich prüfe im Moment verschiedene Optionen, vor allem auf Agenturseite." Spruchreif sei aber noch nichts. Auch Nordpol-Chef Mathias Müller-Using hatte zuletzt mehrfach betont, dass in punkto "Strategiepol" noch nichts entschieden sei. mam    
Meist gelesen
stats