Gehälter für Zeitschriftenredakteure steigen

Donnerstag, 13. November 2008

Journalistengewerkschaften und der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) haben sich auf einen neuen Gehaltstarifvertrages für Redakteurinnen und Redakteure bei Zeitschriften geeinigt. Bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten steigen die Tarifgehälter im November 2008 um 2,4 Prozent und um weitere 1,6 Prozent im Oktober 2009. Der Vertrag ist frühestens am 31. Juli 2010 kündbar. Im Dezember 2008 wird eine Einmalzahlung von 300 Euro gezahlt. Außerdem haben die Tarifvertragsparteien vereinbart, dass der Tarifvertrag zur Presseversorgung frühestens zum 31. Dezember 2012 gekündigt werden kann.

Beide Parteien wollen Verhandlungen über Änderungen  des Manteltarifvertags, der unter anderem Arbeitszeitenregelung und Kündigungsfristen beinhaltet, aufnehmen. Diese sollen aber nicht vor dem 1. Januar 2010 in Kraft treten.

Die Gewerkschaften und die VDZ wollen Gespräche für den Bereich Online-Tätigkeiten aufnehmen. HOR
Meist gelesen
stats