Gegen Vuvuzela-Lärm: Auch ARD bietet WM-Fans alternativen Tonkanal an

Freitag, 18. Juni 2010
In Südafrika gehört die Vuvuzela zur Fan-Grundausstattung
In Südafrika gehört die Vuvuzela zur Fan-Grundausstattung
Themenseiten zu diesem Artikel:

ARD Tonkanal Vuvuzela Südafrika Bezahlsender Fußball-WM ZDF


Eine Woche nach dem Start der Fußball-WM in Südafrika hat nun auch die ARD ein Einsehen: Nach dem Bezahlsender Sky bietet das Erste WM-Zuschauern ab sofort einen zusätzlichen Tonkanal an, in dem durch spezielle Techniken die Lautstärke der Vuvuzelas deutlich reduziert ist. Die an Trompeten erinnernden, meist aus Plastik gefertigten Blasinstrumente, die als wichtigstes Symbol des südafrikanischen Fußballs gelten, sind bei TV-Zuschauern und Reportern aus aller Welt nicht gerade beliebt, da die "Dauerbetrötung" an den Nerven zehrt. Selbst die Fußballspieler haben sich öffentlich beschwert, da eine Kommunikation auf dem Platz angesichts des Lärms nahezu unmöglich sei. Zwischenzeitlich wurde sogar über ein Verbot der Vuvuzelas nachgedacht, doch das Organisationskomitee der WM hat sich Anfang der Woche dagegen entschieden.

Bei der ARD haben Zuschauer nun die Möglichkeit, die Nebengeräusche nahezu stumm zu schalten. Voraussetzung für den Empfang des Vuvuzela-reduzierten Tonkanals ist ein digitaler Kabel- oder Satelliten-Receiver. In den Audioeinstellungen ihres Receivers können die Zuschauer dann den alternativen Tonkanal auswählen.

Zuvor hatte die ARD bereits in Gesprächen mit der WM-Fernsehproduktionsfirma Host Broadcast Services darauf gedrängt, stärkere Filter einzusetzen, um die Vuvuzelas zu dämpfen. Zudem haben ARD und ZDF ihre Fernsehkommentatoren in den Stadien mit sogenannten Lippenmikrophonen ausgestattet, die Nebengeräusche begrenzen.

Auch der Bezahlsender Sky hat in Zusammenarbeit mit seinem Produktionspartner Plazamedia bereits einen Vuvuzela-Filter eingeführt. Der Münchner Sender bietet seit Mittwoch eine eigene Tonoption an, über die Zuschauer die Spiele mit spürbar reduziertem Klang der Kunststofftrompeten verfolgen können. mas
Meist gelesen
stats