Geänderte Reichweitenerhebung beim NRW-Lokalfunk

Freitag, 06. Februar 1998

Die Arbeitsgemeinschaft lokaler Rundfunk hat eine geänderte Reichweitenerhebung bei der GfK in Auftrag gegeben. Dabei löst die telefonische Befragung die bisherige Face-to-face-Befragung ab. Die Fallzahl erhöht sich von 23.000 auf 28.000 Befragte pro Jahr. Die Ergebnisse der Funknutzungs-Abfrage liegen am 26. August vor.
Meist gelesen
stats