Galeria Kaufhof: "Inlife" wird nach nur einem Jahr eingestellt

Dienstag, 26. April 2011
Das aktuelle Cover der "Inlife" von Galeria Kaufhof.
Das aktuelle Cover der "Inlife" von Galeria Kaufhof.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Galeria Kaufhof Gütersloh Laviva Bertelsmann


Die Mai-Ausgabe des Lifestyle-Magazins "Inlife" von Galeria Kaufhof wird auch die letzte Ausgabe sein. Auf Nachfrage bestätigte eine Sprecherin des Kölner Unternehmens die Einstellung: "Trotz einer optisch wie inhaltlich hochwertigen Aufmachung sowie einer treuen Leserschaft hat das Magazin auf dem hart umkämpften Markt der Frauenzeitschriften nicht die entsprechende Akzeptanz gefunden." Das von Galeria Kaufhof herausgegebene Magazin wurde zuletzt von der Kommunikationsagentur Livewelt aus Gütersloh umgesetzt, die es vor einem Jahr auch entwickelt hatte. Die Bertelsmann-Tochter Medienfabrik Gütersloh, die zuvor für "Laviva" tätig war, kümmerte sich seit vergangenem Sommer um die Anzeigenvermarktung, doch offensichtlich entwickelten sich die Verkaufszahlen nicht wie gewünscht.

"Laviva" ist als direkter und starker Konkurrent vermutlich ein Grund für die Einstellung. Ebenso wie "Inlife" erscheint der Rewe-Titel monatlich zum Preis von einem Euro, wird vor allem im Filialnetz des Konzerns vertrieben und richtet sich an eine weibliche Leserschaft. Laut IVW wurden von der Zeitschrift im 1. Quartal des Jahres 324.060 Exemplare verkauft. Für "Inlife" liegen keine Zahlen vor. hor
Meist gelesen
stats