GWA will Ehrenrat einrichten

Donnerstag, 16. Oktober 2003

Der Gesamtverband Komunikationsagenturen GWA plant die Gründung eines Ehrenrats. Das Gremium soll aktiv werden, wenn sich Agenturen gegenseitig unfaires Verhalten vorwerfen. Aber auch dann, wenn die Mitgliedsfirmen Probleme mit ihren Kundne haben. "Ich glaube, dass die Sitten rauer geworden sind", erläutert GWA-Präsident Holger Jung die Motivation für die Einrichtung der Schlichtungsstelle.

Der Ehrensrat wird den GWA-Agenturen auf der Jahresmitgliederversammlung Ende dieser Woche in Berlin vorgestellt. Ihm sollen die Ex-Agenturchefs Georg Baums (Publicis), Ingo Krauss (Young & Rubivam) und Reiner Erfert (Michael Conrad & leo Burnett) angehören. Veränderungen wird es auch im Vorstand geben. Für den turnusmäßig ausscheidenden Jochen Pläcking soll FCB-Chef Martin Blach nachrücken. Zudem soll Argonauten-Chef Rainer Wiedmann den Vorstandssitz von seinem Geschäftspartner Hansjörg Zimmermann einnehmen. mam

Mehr zur Bilanz von GWA-Präsident Holger Jung nach einem Jahr an der Verbandsspitze lesen Sie in der aktuellen HORIZONT-Ausgabe 42/2003.
Meist gelesen
stats