GPRA wählt neue Führungsmannschaft

Montag, 01. Dezember 2003

Die Gesellschaft Public Relations Agenturen (GPRA) hat auf ihrer Mitgliederversammlung am vergangenen Wochenenende ein neues Führungsgremium gewählt. Wie erwartet sprachen sich die Agenturchefs einstimmig für Elisabteh Kohl als neue Präsidentin aus. Die Chefin von Kohl PR in Bonn löst Rupert Ahrens ab, der mehr als fünf Jahre an der Spitze des Verbands gestanden hatte. Zu Kohls Stellvertreter wurde Andreas Severin, Chef der Düsseldorfer Agentur Crossrelations, gekürt.

Das Gremium komplettieren Christian Marx (Rugo Kommunikation) und Axel Wallrabenstein (Publicis PR). Als Beirat für internationale Themen berief das Präsidium Michael T. Schröder, CEO von Hill & Knowlton in Berlin. Das Programm von Kohl steht unter dem Motto "Wachstum und Qualität". Ziel ist es, innerhalb eines Jahres zehn neue Mitgliedsfirmen zu gewinnen. Gleichzeitig will die neue GPRA-Spitze die Aufnahmekriterien "eher verschärfen als lockern". Ein weiteres zentrales Thema der Präsidentschaft Kohls soll das Projekt "Wirkungsmessung in der Kommunikation" sein. mam
Meist gelesen
stats