GPRA-Mitgliederversammlung bestätigt Rupert Ahrens im Präsidentenamt

Freitag, 29. November 2002

Rupert Ahrens bleibt Präsident der Gesellschaft Public-Relations-Agenturen (GPRA). Die Mitgliederversammlung am vorigen Freitag in Berlin hat dafür plädiert, dass Ahrens und sein Präsidiumskollege Bodo Bimboese für ein weiteres Jahr im Amt bleiben. Für die aus dem Führungsgremium ausgeschiedenen Bernhard Fischer-Appelt und Olaf Arndt rücken Andreas Severin und Elisabeth Kohl nach.

Auf der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung im Mai 2003 soll ein Nachfolger für Ahrens bestimmt werden. Dieser soll dann mit einem neuen Team im Oktober kommenden Jahres die Amtsgeschäfte übernehmen. Die Entscheidung für Ahrens war nicht unbedingt erwartet worden. Im Vorfeld der Mitgliederversammlung hatten sich mehrere GPRA-Agenturchefs deutlich gegen den bisherigen Präsidenten ausgesprochen.
Meist gelesen
stats