GMX wirbt nach Relaunch mit Session-Sponsoring um Werbekunden

Mittwoch, 03. April 2002

Die Kommunikations- und Informationsplattform GMX bietet nach dem Anfang April vollzogenen Relaunch auch neue Werbeformen an. So können Werbekunden bei der United-Internet-Tochter künftig etwa als Session-Sponsor auftreten. Bei dieser Werbeform wird die Werbebotschaft des Kunden auf einer Zwischenseite eingeblendet, die sich öffnet, wenn sich GMX-Mitglieder ein- oder ausloggen. Zusätzlich wird während jeder Session eine Sponsor-Grafik in Säulenform am rechten Bildschirmrand eingeblendet.

Die neue Sonderwerbeform "Personal Ad" soll laut GMX hingegen eine personalisierte Ansprache des Nutzers mit Vor- und Zuname innerhalb eines Bannerformats ermöglichen. Mit dem so genannten "Frequency Cap" bietet GMX schließlich ein Steuerungsinstrument an, mit dem die Häufigkeit der Werbe-Einblendungen eines bestimmten Werbekunden pro Session gesteuert werden können.

Außerdem hat GMX angekündigt, die Anzahl der Themenchannels von derzeit 16 auf höchstens zwölf zu reduzieren. Damit wird GMX seine Zusammenarbeit mit Tomorrow Focus weiter reduzieren. Bereits Ende Februar hatte Tomorrow Focus die Vermarktung abgegeben. Die Zusammenarbeit im Content-Bereich soll aber fortgeführt werden.
Meist gelesen
stats