GMX startet Erotik-Channel

Dienstag, 17. Juli 2001

Der Free-Mail-Dienst GMX hat sein Content-Angebot um einen Erotik-Channel erweitert und ist damit T-Online und Freenet zuvorgekommen, die ihre Inhaltepalette ebenfalls mit Erotikangeboten bereichern wollen. GMX-Mitglieder, die älter als 18 Jahre sind, sollen künftig auf "ästhetische und erotische Inhalte" zugreifen können. Das Angebotspektrum reicht von erotischen Bildern und Videoclips über interaktive Kontaktanzeigen, Chats und Foren bis hin zu einem Erotik-Webguide.

Die Inhalte sollen den Angaben zufolge dem Anforderungsprofil der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft FSK 16 entsprechen. Die Seiten werden in Kooperation mit Vartex Media Marketing realisiert, einem auf die Erstellung, Pflege und Vermarktung von Erotik-Websiten spezialisierten Unternehmen. GMX-Vorstand Andreas Biel will nach eigenen Angaben mit dem Erotikchannel ein umsatzstarkes Internet-Segment für GMX erschließen.
Meist gelesen
stats