GMX erweitert kostenpflichtige Dienste

Montag, 08. Oktober 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

GMX


Der Portal- und Kommunikationsanbieter GMX verabschiedet sich langsam aber sicher von der "Kostenlos-Kultur" im Netz. Nachdem User bereits seit einigen Monaten gegen Geld zusätzliche Hosting-Services abonnieren können, bietet das Unternehmen nun auch kostenpflichtige Wunsch-E-Mail-Adressen an.

Wie GMX mitteilt, kann der Kunde künftig unter zwei Preismodellen wählen. Für 0,49 Euro monatlich gibt es die so genannte "GMX Mail Domain", bei der sich Kunden eine E-Mail-Adresse nach dem Muster "vorname@nachname.de" aussuchen können. Für "Mail Domain Plus" zahlen Kunden 0,99 Euro monatlich und bekommen dafür zehn Adressen zu ihrer Domain dazu. Zum Preis von 0,49 Euro im Monat können sich GMX-Kunden auch von unerwünschten Werbebannern freikaufen. Das Tarifmodell "Comfort Mail" präsentiert die gesamte Website als werbefreie Zone.
Meist gelesen
stats