G+J wird Gesellschafter bei der Zeitung zum Sonntag

Montag, 09. März 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

G+j G+J Axel Springer Edda Fels


Grünes Licht von Vorstand und Aufsichtsrat bei G+J: Kommenden Mittwoch oder Donnerstag wird der Hamburger G+J-Verlag voraussichtlich den Vertrag mit der Michael Zäh Verlagsgesellschaft unterschreiben und damit als 50prozentiger Gesellschafter bei der Freiburger "Zeitung zum Sonntag" einsteigen.G+J plant die Einführung der kostenlosen "Zeitung zum Sonntag" auch in weiteren Ballungszentren. Dafür könnten dann auch Partnerschaften mit regionalen Verlagen eingegangen werden. Der Axel-Springer-Verlag klagte gegen die kostenlose Verbreitung der redaktionell anspruchsvollen Zeitung – bisher erfolglos. Jetzt will der Verlag seine Rechtsposition im Hauptsacheverfahren wahrnehmen. Außerdem werden auf dem Markt entsprechende Abwehrmaßnahmen vorbereitet, so die Springer-Verlagssprecherin Edda Fels.
Meist gelesen
stats