G+J launcht Geo Online in zwölf Ländern

Montag, 12. Januar 2009
G+J launcht die Geo-Website in zwölf weiteren Ländern
G+J launcht die Geo-Website in zwölf weiteren Ländern

Gruner + Jahr baut den Webauftritt des Reportagemagazins Geo für zwölf weitere Länder aus. Der Startschuss fällt am 19. Januar in Spanien. Unter Mundo-geo.es können dann spanische User sowohl von Geo.de adaptierte Inhalte sowie Reportagen von Teams vor Ort abrufen. Die internationalen Sites basieren auf einer einheitlichen technischen Plattform, die G+J New Media Ventures und Geo International entwickelten, und einer angepassten Content- und Community-Plattform. Die Elemente der internationalen Geo-Sites sollen vornehmlich Unterhaltung und Information bieten. Ein zentrales Feature ist die von Geo Frankreich entwickelte Webreportage, die multimedial operiert.  Parallel zum Launch der jeweilige Länderversion von Geo.de öffnet eine Foto-Community ihre Pforten, auf der User eigene Bilder hochladen und die der anderen Mitglieder beurteilen können. Das Tool soll des Weiteren für einen cross-medialen Foto-Contest einsetzt werden.

Die Adaption der Inhalte, die Markenführung, das Traffic- und Community-Management und den Werbeverkauf verantworten lokale Mitarbeiter in den jeweilige Nationen. Die länderübergreifende Vermarktung erfolgt über Geo International.

Mit den Länderwebsites des Reportagemagazins setzt G+J den Expansionskurs online fort, den der Verlag bereits im Printbereich verfolgt. Das Heft erscheint mittlerweile in 21 Ländern - in G+J-Tochterfirmen (Frankreich, Spanien, Russland), in Joint-Ventures mit lokalen Partnern (Italien, Osteuropa) oder als Lizenzausgabe (Türkei, Finnland, Indien). Im Dezember kam „Geo Brasilien" ins Portfolio hinzu. nk
Meist gelesen
stats