G+J forciert Premium-Kioske

Freitag, 08. Dezember 2006
G+J Vertriebschef Olaf Conrad will den Presseverkauf stärken
G+J Vertriebschef Olaf Conrad will den Presseverkauf stärken

Das Verlagshaus Gruner + Jahr konkretisiert seine im vergangenen Jahr bekannt gewordenen Pläne, den Presseeinzelhandel zu stärken - vor allem durch so genannte Premium-Presse-Stores. Zunächst testet G+J ab Februar 2007 an bestehenden Standorten im Flughafen Düsseldorf, im Hauptbahnhof Bochum sowie in Lübeck gemeinsam mit Grosso und Bahnhofsbuchhandel den Verkauf von Zeitschriften und monatlich wechselnden trendigen Zusatzprodukten und Accessoires, die mit den Redaktionen ausgewählt werden. Zudem scannt G+J dem Vernehmen nach derzeit den Hamburger Immobilienmarkt nach einem geeigneten Standort für das Pilotprojekt "Premium-Kiosk", zunächst in eigener Regie. In einer Art Kulturkaufhaus soll es dort ab Mitte 2007 neben einem breiten und hochwertig inszenierten Pressesortiment - auch von anderen Verlagshäusern - sowie Merchandising- und Trendprodukten auch einen integrierten Coffee-Shop geben.

Hauptgründe für die Initiative sind allgemein sinkende Heftauflagen bei einem gleichzeitigen Anstieg der Titelanzahl im Markt sowie das Aussterben des klassischen Presseeinzelhandels zugunsten von Discountern mit ihrem begrenzten, eher lieblos präsentierten Pressesortiment. "Vor dem Hintergrund, dass sich der Zeitschriftenmarkt vom Massen- zum Zielgruppengeschäft entwickelt, brauchen wir nicht zusätzliche Regale bei Discountern oder anderswo - sondern qualitativ bessere und attraktivere Presseverkaufsstellen", sagte Olaf Conrad, Chef der G+J-Vertriebseinheit DPV, am Rande der DPV-Jahrestagung. Er fordert einen "Relaunch des Presseregals".

Damit erteilt Conrad, der als Nachfolger von Hartmut Bühne Ende April 2007 zugleich die Gesamtleitung der G+J-Vertriebstochter DPV Deutscher Pressevertrieb übernimmt, entsprechenden Vorstößen anderer Verlage, ihre alleinige Präsenz in Supermärkten zu erhöhen, eine Absage: "Das schadet langfristig der gesamten Gattung Zeitschrift." rp

Meist gelesen
stats