G+J bündelt osteuropäisches Verlagsgeschäft in Warschau

Montag, 30. Januar 2006

Der G+J-Zeitschriftenbereich International fasst die Verlagsgeschäfte in Mittelost- und Südosteuropa zusammen. Mario Husten, 38, leitet demnach ab sofort als President Central Eastern Europe von Warschau aus die Verlagsaktivitäten in der Region einschließlich Polen und Russland. Ziel laut G+J sei es, neben dem Ausbau des internationalen Konzept- und Markentransfers in neue Märkte einzusteigen. Husten berichtet weiterhin an Torsten-Jörn Klein, Vorstand Zeitschriften International. Husten kam 1994 als Vorstandsassistent zu G+J und wechselte 2004 als Executive Vice President in den G+J-Zeitschriftenbereich International.

Außerdem folgt als neue Geschäftsführerin von G+J Russland Christina Eibl, 40, auf Olaf Hengerer, 40, der den Verlag Ende September 2006 verlassen wird. Eibl studierte Geschichte und Politische Wissenschaft und ist seit 2002 Verlagsleiterin Frankfurter Allgemeine Buch. is

Meist gelesen
stats