G+J-Wirtschaftsmedien suchen neuen Online-Redaktionschef

Montag, 09. Mai 2011
Das Pressehaus von Gruner + Jahr
Das Pressehaus von Gruner + Jahr

Wechselspiele bei den G+J-Wirtschaftsmedien. Nach Informationen von HORIZONT.NET suchen „FTD", „Capital", „Börse Online" und „Impulse" einen neuen Online-Chef. Der Grund: Laut Redaktionskreisen wechselt Anton Notz, der bisherige Redaktionsleiter Electronic Media, zurück auf die Printseite und wird Kommentarchef der „FTD" - als Nachfolger von Ulrike Sosalla, die seit 1. Mai in Berlin als stellvertretende Ressortleiterin Politik und Wirtschaft arbeitet. Notz, Gründungsmitglied und dann Chefreporter der „FTD", stand zuletzt über sechs Jahre an der Spitze der Online-Medien. Wer Notz als Chef von ftd.de und Co folgt, ist bisher unklar. Redaktionsintern werden der bisherige Online-Nachrichtenchef Joachim Dreykluft und sein Stellvertreter Thomas Schmoll gehandelt. Offenbar wird oder wurde aber auch nach externen Kandidaten gesucht. Ein Sprecher der G+J-Wirtschaftsmedien wollte sich zur Notz-Personalie und der Anschlussfrage der Nachfolge nicht äußern. rp
Meist gelesen
stats