G+J: Vertriebstochter DPV stellt sich neu auf

Montag, 03. September 2012

Mit einer neuen Struktur will sich Gruner + Jahrs Vertriebsdienstleister Deutscher Pressevertrieb (DPV) markt- und markenorientierter sowie spartenübergreifend aufstellen. Dabei formiert sich auch das Führungsteam neu. Unter der Geschäftsführung des bisherigen DPV-Chefs Olaf Conrad (jetzt Sprecher), Heino Dührkop, Constanze Hufenbecher (Finanzen) und Lars-Henning Patzke soll ein Board der Bereichsleiter die Themen enger verknüpfen. Torsten Koopmann wird den Geschäftsbereich Verlagskunden G+J/Motor Presse Stuttgart leiten, der für die internen Mandanten zuständig ist. In den jeweiligen Vertriebsleitungen liegt die Verantwortung für Einzelverkauf, Abo und sonstige Sparten. Die über 120 externen Verlagskunden des DPV werden zukünftig im Geschäftsbereich Verlagskunden Mandanten unter der Leitung von Lars-Henning Patzke in seiner Funktion als Geschäftsführer betreut.

Martin Simon verantwortet den Geschäftsbereich Business Development. Hier sollen das Dienstleistungsangebot des DPV vorangetrieben und neue Kunden akquiriert werden. Der Geschäftsbereich Handelsmärkte ist der zentrale Ansprechpartner für alle handelsspezifischen Fragen unter der Leitung von Marco Graffitti, inklusive Außendienst und PoS-Marketing.

Um Abo-Werbung und -Verkauf kümmert sich leitend Philipp Woermann im Geschäftsbereich Direktmärkte. Hier geht es vor allem um die Betreuung des werbenden Buch- und Zeitschriftenhandels (firmiert seit 2009 im Bundesverband der Medien- und Dienstleistungshändler, BMD), um Abo-Kooperationen, Onlinemarketing und -Shops.

Im Bereich Internationale Märkte bündeln DPV Worldwide und W.E. Saarbach das internationale Vertriebsgeschäft im DPV. Beide Firmen bleiben unter den Geschäftsführern Michael Cedzich und Matthias Klieber bestehen. Sämtliche übergreifende Serviceleistungen im DPV-Firmenverbund werden in den Geschäftsbereichen Services/Systeme (Gesamtleitung: Heino Dührkop) und CRM/Services und Systeme (Leitung: Jürgen Rosenboom) verantwortet. Hier geht es unter anderem um Databasemarketing, Marktanalyse und Logistikmanagement.

Aus der bisherigen Unit-Struktur verschmelzen die Firmen DPV Direct, DPV Gruner + Jahr, DPV Network und DPV Services in der DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH. DPV Worldwide sowie die Tochterfirmen Interabo, IP Internationale Presse, MSP Medien Service Promotion, SI Special Interest, W.E. Saarbach  sowie die DPV-Standorte in Hürth, Mörfelden-Walldorf, München und Stuttgart bleiben unverändert bestehen, ebenso die Beteiligungen des DPV. hor
Meist gelesen
stats