G+J München: Neue Vermarktungszuständigkeiten bei "P.M." und Co

Donnerstag, 24. Juni 2010
Nicole Schostak hat künftig mehr zu tun bei G+J in München
Nicole Schostak hat künftig mehr zu tun bei G+J in München

Stühlerücken im Süden: Gruner + Jahr besetzt Vermarktungspositionen einiger seiner Münchner Magazine neu. Anlass ist, dass Karl J. Rheinheimer zum Ende dieses Monats in den Ruhestand geht. Der 66-Jährige ist Anzeigenleiter der Titel "National Geographic Deutschland", "P.M. Magazin" und „Wunderwelt Wissen". Diese Jobs übernimmt ab 1. Juli Nicole Schostak, zusätzlich zu ihrer Funktion als Anzeigenleiterin der "Eltern"-Gruppe. Christian Liesegang, bisher Anzeigenverkaufsleiter, rückt auf zum stellvertretenden Anzeigenleiter der drei Magazine. Zugleich war Rheinheimer Geschäftsführer von Gruner + Jahrs Ratgebertochter G+J Zeitschriften-Verlagsgesellschaft (ZVG). Dort erscheinen kostenlose zielgruppenspezifische Broschüren und Poster wie "Arzt & Schwangerschaft" und "Das gesunde Kind" unter der Marke "Eltern". Nachfolger auf diesem Posten werden zum 1. Juli Heiko Hager und Ekkehard Veser - neben ihren bisherigen Funktionen. Hager ist als einer der Gesamtanzeigenleiter der G+J-Vermarktungssparte Media Sales für den Bereich Direct Sales verantwortlich; dort werden spitz positionierte Titel wie "Dogs" und "Flora" sowie Kundenmagazine ohne Außendienst vermarktet. Veser ist im Hauptjob kaufmännischer Geschäftsleiter von G+J Media Sales.

Die "verlegerischen Aktivitäten" bei G+J ZVG, also das operative Geschäft, verantwortet Ulrich Sommer, Verlagsleiter "Eltern", "P.M. Magazin" und "Wunderwelt Wissen". Hans-Joachim Weber, bislang Sales-Manager bei ZVG, übernimmt die Anzeigenleitung des Portfolios, zu dem neben den "Eltern"-Ratgebern auch das kostenlose Best-Ager-Magazin "Fifty" gehört. Weber folgt auf Sabine Krämer, die das Unternehmen „auf eigenen Wunsch verlässt", so der Verlag. rp
Meist gelesen
stats