G+J: Burda versucht Grosso-Vertrieb von Life & Style zu behindern

Freitag, 19. März 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

G+j Style Gruner + Jahr Burda Burda Verlag Bernd Klosterfelde


Der Burda Verlag hat jetzt ein Schreiben an alle Grosso-Vertriebsleitungen verschickt, das den Eindruck erwecken soll, das Grosso dürfe das Lifestyle-Magazin von "Gala", "Life & Style", nicht weiter vertreiben. "Gruner + Jahr wertet das Schreiben des Burda-Verlages als gezielten Versuch, das deutsche Grosso zum Boykott des Titels Life & Style zu verleiten", so Verlagsgeschäftsführer Bernd Klosterfelde. Die erlassene und mittlerweile zugestellte einstweilige Verfügung richte sich ausschließlich gegen den Verlag und nicht gegen das Grosso oder gegen den Einzelhandel. "Life & Style" dürfe danach ohne Einschränkung weiter angeboten und verkauft werden. Hiervon hat Gruner + Jahr das Grosso bereits unterrichtet. Gruner + Jahr hat alle notwendigen juristischen Schritte gegen die einstweilige Verfügung eingeleitet.
Meist gelesen
stats