G+J: André Möllersmann verantwortet internationales Marken- und Lizenzgeschäft

Montag, 29. Juni 2009
André Möllersmann
André Möllersmann

Gruner + Jahr baut die Organisation seiner Auslandsaktivitäten um und installiert eine neue Abteilung namens „International Brands and Licenses". Leiter dieser Unit wird zum 1. Juli André Möllersmann, 36, seit 2005 Chef der internationalen Aktivitäten der G+J-Medienmarke „Geo". Schon daran kann man das Ziel der neuen Abteilung ablesen: Weitere deutsche G+J-Magazine (vor allem „Gala", „Eltern", „PM") sowie ausländische G+J-Wissenstitel („Quest", „Focus", „Muy Interesante") sollen ihre Print- und Online-Aktivitäten gemäß dem „Geo"-Vorbild internationalisieren. Das Reportagemagazin erscheint mittlerweile in 21 Ländern und ist damit die internationalste Zeitschriftenmarke von G+J.

Zudem soll die neue Abteilung „innerhalb der internationalen Marken länderübergreifende Synergien schaffen", teilt der Hamburger Verlag mit. Durch die Bündelung der globalen Marken- und Lizenzaktivitäten will G+J-Chef Bernd Buchholz das Auslandsgeschäft (Umsatzanteil bisher: 54 Prozent) „kosten- und ressourceneffizient" ausbauen. Dies ist eine Säule seiner teils weitreichenden Umbaupläne. Die übrigen lauten, wie berichtet: Corporate Publishing, Fachinformation und Online-Vermarktung. Außerdem sollen, wie bekannt, alle Kosten gesenkt werden durch möglicherweise Zentralisierung oder Outsourcing von Funktionsbereichen sowie den Verkauf oder die Einstellung einzelner Titel. rp
Meist gelesen
stats