GFT schreibt auch im 1. Quartal 2003 rote Zahlen

Donnerstag, 15. Mai 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

GFT Technologies Umsatz St. Georgen Eschborn


GFT Technologies hat im 1. Quartal 2003 mit 33,9 Millionen Euro fast 15 Prozent weniger Umsatz gemacht als in den ersten drei Monaten des Vorjahres. Der IT-Dienstleister muss einen Verlust von 4,3 Millionen Euro verschmerzen und bleibt damit in den roten Zahlen.

Trotz des Fehlbetrags sei das Unternehmen zuversichtlich, mithilfe von Kostensenkungsmaßnahmen bald wieder die Gewinnschwelle zu erreichen, heißt es in St. Georgen, dem Hauptsitz von GFT. Welche Maßnahmen GFT ergreifen wird ist noch offen. Allerdings wird bereits seit längerem gemunkelt, es könne den Standort Eschborn und damit zahlreiche Mitarbeiter treffen. Gerüchten zufolge sollen dort 200 Beschäftigte ihren Arbeitsplatz verlieren. ems
Meist gelesen
stats