GEO: Christoph Kucklick geht, Jens Schröder übernimmt

Dienstag, 23. März 2010
Sucht neue Herausforderung: Christoph Kucklick
Sucht neue Herausforderung: Christoph Kucklick

Christoph Kucklick nimmt bei "Geo" seinen Hut. Kucklick, der seit zwei Jahren stellvertretender Chefredakteur von "Geo" und zugleich Chefredakteur von Geo.de ist, wird das monatliche Reportage-Magazin von Gruner + Jahr Mitte des Jahres verlassen. Jens Schröder, 37, der seit 2001 für "Geo" schreibt und seit 2008 geschäftsführender Redakteur des Blattes ist, tritt Kucklicks Nachfolge als stellvertretender Chefredakteur an. Wer die Redaktionsleitung von Geo.de übernimmt, ist noch unklar. Kucklick scheidet auf eigenen Wunsch bei "Geo" aus, weil er nach elf Jahren neue Aufgaben angehen will. Nachdem der 46-Jährige mehrere Jahre für das Heft als Redakteur tätig war, wurde er 2004 Chefredakteur von "Geo Saison", das er drei Jahre leitete.
Tritt in Kucklicks Fußstapfen: Jens Schröder
Tritt in Kucklicks Fußstapfen: Jens Schröder
In seiner Funktion als Chefredakteur des Internetauftritts hatte Kucklick die "Geo-Reisecommunity" gegründet und auch an der Weiterentwicklung des Printprodukts war er maßgeblich beteiligt.

Sein Ablöser, Jens Schröder, der 2001 die Hamburger Henri-Nannen-Journalistenschule absolvierte und im selben Jahr bei "Geo" als Redakteur anheuerte, wird in Zukunft an den Chefredakteur Peter-Matthias Gaede berichten. hor
Meist gelesen
stats