Fußball-Bundesliga: Keine Einigung zwischen Kirch und ARD

Donnerstag, 19. Juli 2001

Die Verhandlungen zwischen der ARD und der Sportrechteagentur der Kirch-Gruppe, ISPR, über die Fernsehrechte an der Fußball-Bundesliga haben bislang zu keinem Ergebnis geführt. Die ARD besteht weiterhin darauf, in der "Tagesschau" am Samstag über die Top-Spiele der Bundesliga zu berichten.

Diese Kurzberichterstattung ist auch Teil eines gemeinsamen Vertrags, der bis zum Ende der Bundesliga-Saison 2001/2002 gültig ist. Der Westdeutsche Rundfunk hat als geschäftsführende ARD-Anstalt deshalb bereits bei den gastgebenden Vereinen der drei Top-Spiele des ersten Bundesliga-Spieltags der neuen Saison seine Fernsehteams angemeldet.
Meist gelesen
stats