Fusion von DF1 und Premiere gefährdet

Montag, 02. März 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Df1 Fusion Bertelsmann EU Kartellamt


Die von Bertelsmann und Kirch angestrebte Fusion der TV-Sender Premiere und DF1 wird voraussichtlich nicht so genehmigt wie beantragt. "Das ist ausgeschlossen. Auch das deutsche Kartellamt hat eine ganz kritische Position dazu", sagte EU-Wettbewerbskommissar Karel van Miert in der "Frankfurter Neuen Presse". Van Miert sieht unbestreitbar sehr ernste Probleme für den Wettbewerb. Besonders problematisch sei die Decoderfrage und daß durch das digitale Pay-TV eine Art Monopol geschaffen würde. Damit gilt als sicher, daß die Zustimmung zur Zusammenarbeit der beiden Medienunternehmen wohl mit harten Auflagen verbunden sein wird.
Meist gelesen
stats