Funk-Media-Analyse: Radio NRW ist der Gewinner

Mittwoch, 03. März 2004

Über einen Zugewinn in der Funk-Media-Analyse 2004/I kann sich Radio Marketing Service (RMS) freuen: 10,93 Millionen Hörer in der Durchschnittsstunde verfolgen die Angebote der Hamburger. Allerdings zählt hier erstmals auch die vermarkter-übergreifende Kombi X-tra Young mit starken ARD-Angeboten wie Eins Live und Jump dazu. Rechnet man die X-tra-Young-Kombi zur Vorjahresbasis dazu, bleibt jedoch immer noch ein Zuwachs von 2,5 Prozent für die RMS. Die ARD-Werbung führt jedoch weiter mit 12,03 Millionen Hörern (plus 630/000). Gewinner der ersten MA des Jahres ist Radio NRW mit plus 149.000 Hörern. Insgesamt kommen die Lokalradios auf 1,41 Millionen Hörer. Die Zuwächse gehen zulasten des öffentlich-rechtlichen Konkurrenten WDR 2, der 54.000 Hörer abgibt (696/000 Hörer).

In Hessen verliert Hit-Radio FFH nur einen Teil der Vorjahresgewinne(minus 14.000) und führt den Markt weiter klar mit 650.000 Hörern an. Jugendableger Planet Radio kommt auf 70.000 Hörer (plus 4000). Der gehäutete Konkurrent You FM (vorher HR XXL) erreicht 30.000 Hörer (plus 7000). Im Nachbarland Rheinland-Pfalz büßt RPR Eins 50.000 Hörer ein (304.000 Hörer). Das umformatierte Big FM erreicht 83.000 Hörer. Bayerns Marktführer Antenne Bayern gibt wieder Hörer ab (minus 46.000), aber auch Bayern 1 verliert 30.000, Bayern 3 erholt sich leicht. he
Meist gelesen
stats