Fujitsu Siemens spricht weltweit den Mittelstand an

Mittwoch, 10. September 2003
-
-

Der PC-Hersteller Fujitsu Siemens Computers will sich weltweit als erste Adresse bei kleinen und mittleren Unternehmen etablieren. Noch in dieser Woche startet das deutsch-japanische Joint Venture eine internationale Kampagne, die zunächst bis zum Jahreswechsel läuft und auf die speziellen Bedürfnisse der mittelständischen Kunden abzielen soll. Bei diesen handelt es sich laut Barbara Schädler, Vice President Marketing & Communications, um eine Kernkundengruppe des Unternehmens: Ziel sei es, den 20-prozentigen Anteil der Sparte am Gesamtumsatz deutlich zu steigern.

Der Auftritt, der zeitgleich in 25 Ländern der Vertriebsregion Europa, Mittlerer Osten und Afrika startet, steht gleich in mehrfacher Hinsicht für einen Neuanfang. Zum einen stammt die Kreation diesmal nicht wie zuletzt von McCann-Erickson, London, sondern von einer 12-köpfigen Kreativschmiede in München. "Prodesign hat das beste Konzept vorgelegt und ist daher als Sieger aus unserem Pitch hervorgegangen", klärt Harald Tulies, Director Marketing Services, auf. Zum anderen kommuniziert das Unternehmen in der Kampagne erstmals jene Werte, die den erst vor wenigen Wochen festgelegten neuen Markenkern von Fujitsu Siemens ausmachen sollen. Laut Tulies geht es vor allem um Themen wie Zuverlässigkeit, Sicherheit, Qualität und insbesondere Verantwortung, die auch schon im Kampagnen-Claim "We make sure" zum Ausdruck kommen.

Um der aufgefrischten Markenbotschaft weltweit Gehör zu verschaffen nimmt Fujitsu Siemens einen zweistelligen Millionenetat in die Hand. Der Löwenanteil ist für eine Printkampagne mit bislang fünf Motiven bestimmt. Die für Planung und Einkauf zuständige Agentur Mediaplus in München hat allein in Deutschland große Publikumstitel wie "Focus", "Spiegel" und "Stern" sowie 20 weitere Special-Interest-Titel und Tageszeitungen belegt. Daneben sind Radiospots und Direct-Mailings vorgesehen. Für die internationale Adaption der Motive zeichnet ebenfalls Mediaplus in Zusammenarbeit mit Chromedia, München, verantwortlich. mas
Meist gelesen
stats