Frist für Kinowelt verlängert

Freitag, 29. November 2002

In der Frage um die Übernahme der insolventen Kinowelt hat die Sparkasse Leipzig unerwartet eine weitere Unterstützung der Gründer Michael und Rainer Kölmel signalisiert. Die Sparkasse habe schriftlich mitgeteilt, sie sehe keinen Anlass, "von der Begleitung des Kunden Abstand zu nehmen", teilte Insolvenzverwalter Wolfgang Ott in München mit.

Bis zum 4. Dezember müssten nun die Zahlungsmodalitäten geklärt werden. Ursprünglich wollte Ott das Geld am Mittwoch sehen. Ein öffentliches Ultimatum verfehlte offenbar seine Wirkung.
Meist gelesen
stats