Freenet.de zeigt TV-Spots im Web und steigt ins Online-Lotto ein

Mittwoch, 19. Juni 2002

Der Hamburger Onlinedienst Freenet.de bietet mit dem sogenannten "Commercial Spot Streaming" eine neue Online-Werbeform an. Werbungtreibenden bietet das Format die Möglichkeit, ihre TV- und Kino-Spots ohne weitere Produktionskosten eins zu eins ins Internet zu übertragen.

Dabei lädt sich der Spot automatisch, wenn Internetnutzer die Website des Werbungtreibenden öffnen oder verlassen - und zwar unabhängig davon, ob der User zuvor einen der handelsüblichen Multimediaplayer wie etwa den Realplayer oder den Windows Media Player geladen hat. Daher sind laut Freenet 95 Prozent der deutschen Internetnutzer technisch in der Lage, die Online-Commercials abzurufen. Als erste Kunden für die neue Werbeform konnte Freenet bereits E-Plus, Sony Ericsson und Seat gewinnen.

Zudem hat Freenet eine Lizenz des Online-Wettenanbieter Fluxx.com erworben. Geplant ist die Einrichtung eines Lotto-Channels auf Freenet.de mit interaktiven Online-Lotto-Services. So sollen User in Zukunft an einer kostenlosen Web-Tippgemeinschaft teilnehmen sowie die Tipps fürs Mittwochs- und Samstagslotto online abgeben können.

In einem weiteren Schritt sollen die Tipp- und Gewinnspiele der Sportwette Oddset und der Glücksspirale bei Freenet eingebunden werden. Freenet-Chef Eckhard Spoerr verspricht sich von der Einführung von Lotto- und Wettangeboten eine "spürbare Steigerung der E-Commerce-Umsätze". Diese trugen nach Unternehmensangaben im Jahr 2001 rund 23 Prozent zu den Gesamterlösen bei.
Meist gelesen
stats