Freenet.de schließt Übernahme des Mobilcom-Festnetzes ab

Dienstag, 18. Februar 2003

Es ist vollbracht: Nach monatelangen Verhandlungen ist die Übernahme des Mobilcom-Festnetzes durch dessen Onlinetochter Freenet endlich unter Dach und Fach. Wie der Hamburger Onlinedienst mitteilt, haben die Unternehmen den Vorvertrag zur Übernahme der Festnetzsparte unterzeichnet. Der Kaufpreis beträgt 35 Millionen Euro und soll in vier Raten bis 2004 gezahlt werden. Eine Aufnahme von Krediten sei nicht nötig, da Freenet.de über liquide Mittel in Höhe von rund 65 Millionen Euro verfüge, so das Unternehmen.

Unmittelbar nach der Übernahme will Freenet grünes Licht für das geplante Investitionsprogramm geben, das die Wettbewerbsfähigkeit des Netzes steigern und die Kostenstrukturen verbessern soll. Hierfür will das Unternehmen in den nächsten 12 bis 18 Monaten insgesamt 25 Millionen Euro locker machen. Die künftige Festnetzsparte wird laut Freenet sowohl den bestehenden Kundenstamm als auch die gesamte Netzinfrastruktur von Mobilcom umfassen. Ferner beinhaltet das Festnetzgeschäft auch das Call-by-Call-Geschäft für Telefonie sowie die rund 900.000 Pre-Selection Kunden der Mobilcom, die deren Vorwahl als Standard eingespeichert haben.

Freenet.de will den Deal eigenen Angaben zufolge dazu nutzen, um einer der führenden Internet-Telekommunikationsunternehmen Deutschlands zu werden. Derzeit ist Freenet der zweitgrößte Onlinedienst Deutschlands. Die Einigung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmungen des Mobilcom-Aufsichtsrats, der Bürgen sowie der kreditgebenden Banken, die kurzfristig eingeholt werden sollen. Der Freenet-Aufsichtsrat hat seine Zustimmung bereits erteilt. mas
Meist gelesen
stats