Freenet: Ex-Debitel-Manager Christoph Vilanek wird Vorstandschef

Dienstag, 07. April 2009
Christoph Vilanek ist neuer Freenet-Boss
Christoph Vilanek ist neuer Freenet-Boss

Die Führungsfrage bei Freenet ist geklärt. Neuer Vorstandschef bei dem Büdelsdorfer Telekommunikationsanbieter wird Christoph Vilanek. Der 41-jährige frühere Manager des Mitte 2008 von Freenet übernommenen Mobilfunkanbieters Debitel wurde am heutigen Dienstag vom Aufsichtsrat des Unternehmens einstimmig gewählt.   Vilanek tritt damit die Nachfolge von Eckhard Spoerr an. Der Freenet-Gründer hatte seinen Posten Ende Dezember 2008 zur Verfügung gestellt - seither hatte Vorstandssprecher Joachim Preisig das Unternehmen geführt. Das Nachsehen hat damit Ex-Debitel-Chef Oliver Steil, der ebenfalls als Vorstandschef im Gespräch war. Steil soll mindestens ein Angebot von Freenet abgelehnt haben.

Vilanek, der als Mitglied des Strategie-Teams für die Zusammenführung von Freenet und Debitel als einer der Architekten der neuen Ausrichtung des Unternehmens hinsichtlich Marke, Positionierung und Standortkonsolidierung gilt, wird seinen Posten Anfang Mai antreten und ein Unternehmen führen, das deutlich anders aufgestellt ist als bislang. So wird die Freenet Group (Dachmarke) im Mobilfunk-Service-Provider-Geschäft unter der neuen Marke Mobilcom Debitel auftreten. Freenet bleibt nur noch als Portalmarke für das stationäre und mobile Internet erhalten. Der Name Freenet AG steht lediglich für die Geschäftsform des Unternehmens.

In den vergangenen vier Jahren war Vilanek bei Debitel unter anderem für die Kundenkommunikation, -entwicklung, -betreuung und -bindung zuständig. Der studierte Betriebswirt startete seine berufliche Laufbahn 1991 bei Time-Life International und blieb dann zehn Jahre im Versandhandel tätig. Im Anschluss wechselte der in Österreich geborene Vilanek in die Beratung zu McKinsey und war dort im Telekommunikationsbereich sowohl in Deutschland als auch in Osteuropa tätig. mas
Meist gelesen
stats