Frau im Spiegel soll größer, jünger und schöner werden

Freitag, 19. Juni 1998

Die People-orientierte "Frau im Spiegel" bietet künftig opulentere Bilder, ein großzügigeres Layout und ein größeres Format. People-Storys, Freizeit und Service bekommen mehr Platz, zudem wird sich die Redaktion verstärkt international nach Themen umsehen. Chefredakteur Klaus Freikamp hat auch die Ressorts Wellness und Beauty erweitert. Die optimierte "Frau im Spiegel" liegt ab Ausgabe 27 (24. Juni) am Kiosk. Ab Ausgabe 29 wird der Copypreis um 10 Pfennig auf 2,70 Mark erhöht. Gruner + Jahr begleitet den neuen Auftritt mit einer breiten Werbekampagne. Auf insgesamt acht Sendern startetTV-Werbung (BBDO, Düsseldorf), im Juli und August findet TV-Programmsponsoring auf RTL, ZDF und Sat 1 statt. Printanzeigen wurden in "Stern", "Gala" sowie G+J-Tageszeitungen und -Anzeigenblättern geschaltet. Imageanzeigen unter anderem in "Brigitte" und "Schöner Wohnen" sowie in der Fachpresse runden den Auftritt mit einem Gesamtbudget von insgesamt rund 4 Millionen Mark brutto ab.
Meist gelesen
stats