François Hartz verlässt McCann-Erickson

Donnerstag, 18. September 2003

François Hartz, bislang Managing Director von McCann-Erickson BCA, hat die Agentur verlassen. "Ich will mich neuen Herausforderungen stellen", erklärt der 51-Jährige. Die Aufgabe bei McCann, den Merger mit Lowe & Partners zu managen und das Geschäft mit dem wichtigsten Kunden Opel zu stabilisieren, sei abgeschlossen, so Hartz. Der ehemalige Scholz & Friends- und Publicis-Manager will auch in Zukunft in der Agenturbranche arbeiten. Einen neuen Job hat er allerdings noch nicht gefunden.

Hartz' Nachfolger als Chef von McCann-Erickson BCA wird Andreas Geyr, der bislang schon in der Geschäftsführung saß. Chairman der Agentur ist ab sofort Ralf Specht. Er ist zugleich Worldwide Account Director für den Kunden Opel. Die Kreativverantwortung trägt Felix Glauner. mam
Meist gelesen
stats