Frankfurter Rundschau wirbt mit Philipp und Keuntje

Montag, 08. Mai 2006

Die "Frankfurter Rundschau" ("FR") startet eine neue Imagekampagne. Der Slogan: "Zu Ihrer Orientierung: Frankfurter Rundschau. Deutlich. Schärfer." Der Auftritt startet Anfang Mai mit überregionalen Anzeigen im "Spiegel" und "Stern", später auch in der "Zeit". Im Kernverbreitungsgebiet Frankfurt und Rhein-Main kommen Promotion- und Dialogmarketing-Aktionen, ein Outdoor-Paket (Veranstaltungen zur Fußball-WM) sowie Kino- und TV-Spots im "Rhein-Main-TV" hinzu. Das Layout wurde im typischen "FR"-Grün gehalten und zeigt einen Collagen-Ball, der aus aktuellen Schlagwörtern und Überschriften-Teilen besteht. Auf dem (Erd-)Ball steht ein Mensch, der mittels eines Fernglases in die Ferne blickt.

"Wir wollten neue, frische Zeichen setzen", erklärt Alexander Subat, Leiter Werbung bei der "FR". Die Kampagne setze auf journalistische Kompetenz kombiniert mit Orientierung für die Leser, die die Zeitung "als Anwalt der Zukunft" begreifen sollen.

Der Pitch ging an die Agentur Philipp und Keuntje, über das abschließende Etat wird noch verhandelt. gen

Meist gelesen
stats